Die richtige Schreibtischanordnung

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schreibtisch nicht dem Zufall überlassen

Büroangestellte und Webworker sitzen viele Stunden am Schreibtisch. Ist dieser nicht optimal auf die Arbeitsbedingungen und die Person abgestimmt, wird das Arbeiten im Office auf die Dauer nicht nur unbequem, sondern sorgt neben ineffizienten Arbeitsabläufen mitunter sogar für gesundheitliche Probleme. Von Sehnenscheidenentzündung über Nackenverspannungen, Rückenschmerzen bis zur Thrombose kann alles passieren, wenn der Arbeitsplatz nicht auf das lange Sitzen abgestimmt ist. Das Planen des Schreibtisches umfasst nicht nur die Auswahl des richtigen Tisch, sondern die Suche nach einem guten Bürostuhl sowie die gesamte Schreibtischanordnung. Dabei gibt es auch auf der Schreibtischplatte empfehlenswerte Tipps, die für ein komfortables Arbeitsumfeld stehen.

Ein Schreibtisch muss nicht immer langweilig sein
Schreibtischanordnung für bequemes Arbeiten

Arbeitsstättenverordnung & Arbeitsplatz einrichten

Als Unternehmen gibt die Arbeitsstättenverordnung wichtige Reglungen rund um den Arbeitsplatz vor. Diese umfasst umfangreiche Regularien, die es seitens Unternehmen zu beachten gilt. Weitreichende Vorgaben wie Fluchtwege und Notausgänge sowie Nichtraucherschutz, Brandschutz usw. werden hier geregelt. Daneben ist die optimale Schreibtischanordnung im Büro oftmals Ermessenssache des Users oder der Geschäftsleitung und bekommt leider vielerorts nicht die Aufmerksamkeit, die sie verdient hätte. Denn sie steigert die Produktivität und die Zufriedenheit des Arbeitnehmers bzw. des Selbständigen. Damit alle notwendigen Arbeitsutensilien auf dem Schreibtisch Platz finden, ist eine gewisse Größe von Nöten. Ideal sind gewinkelte Schreibtische wie die B oder E Eckform, da hier der Bürostuhl mit Drehfunktion für leichte Zugänglichkeit sorgt. Dennoch muss bei der Ecklösung eine Hauptarbeitsfläche klar definiert sein, die von einer bestimmten Anordnung profitiert.

Der Bildschirmplatz – Der Monitor ist das Zentrum

Die Sitzposition am Tisch ist idealerweise in der Mitte des Schreibtischs. Von der Körpermitte wird eine gedachte Gradunterteilung vorgenommen. Jeweils 60 Grad nach links und rechts liegt der Sehraum der Person. Direkt vor dem Körper im Winkel von jeweils 15° nach rechts wird der Platz auf der Schreibtischplatte zur Ablage von Dokumenten genutzt, die gelesen oder beschrieben werden. In Winkeln von je 35 Grad hat der Sitzende einen guten Überblick. Etwa über die Breite sollte der PC Monitor aufgestellt sein, der so aus der Sitzposition bequem überblickt werden kann. Sehen Sie hierzu auch die näheren Ausführungen von Andreas Richter. Arbeitsmittel wie Schreibgeräte, wenn häufiger benötigt, Locher, Tacker, Klebefilm und ähnliches sollten in Greifweite sein, ohne dass sich beim Greifen gedreht oder nach vorne gebeugt werden muss. Alles, was nicht allzu häufig benötigt wird, soll anderweitig platziert werden, jedoch bei Bedarf bequem erreichbar sein. Schubladenschränke unterhalb der Schreibtischplatte bereichern den Arbeitsplatz; es muss jedoch gewährleistet sei, dass die Beinfreiheit dadurch nicht eingeschränkt wird.

Ergonomischer Bürostuhl
Ergonomischer Bürostuhl

Der richtige Arbeitsstuhl

Um den Arbeitsplatz effektiv nutzen und auch nach mehreren Stunden Officearbeit noch bequem sitzen zu können, ist ein ergonomischer Arbeitsstuhl unabdingbar. Die Höhe vom Schreibtisch beträgt im optimalen Fall 72 cm. Geeignet sind auch Schreibtische höhenverstellbar von 68 bis 72 Zentimeter (Quelle Andreas Richter). Hierfür eignen sich Bürostühle die ebenfalls höhenverstellbar sind und über verschiedene Einstellmöglichkeiten verfügen. Zu bevorzugen sind Drehstühle, die das dynamische Sitzen fördern und mit Druckfedern ausgerüstet sind. Personen mit überdurchschnittlicher Körpergröße und/oder überdurchschnittlichem Gewicht brauchen ggf. einen Schwerlaststuhl, der auf diese besonderen Körpereigenschaften eingeht. Da diese preislich deutlich über normalen Bürostühlen liegen, aber insbesondere für die Gesundheit des Büroangestellten unverzichtbar sind, können entsprechende Fördergelder beantragt werden. Je länger am Bürotisch gearbeitet wird, umso wichtiger wird die optimale Schreibtischanordnung und eine bequeme, die Wirbelsäule entlastende Sitzposition. Obwohl die Sitzfläche des Stuhls nach vorne hin mit einer leichten, nach unten geneigten Schräge das Stauen in den Beinen verhindern soll, kann zusätzlich eine Fußstütze verwendet werden. Da langes Sitzen – egal wie bequem – nicht  gesund ist, sollten regelmäßige Pausen zur Bewegung genutzt werden.

 

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Share This Post

Post Comment