Zirkelbesteck für Technische Zeichner
Die nachfolgenden Tipps sollen dem Jungzeichner helfen, einen Überblick bei der Wahl von einem geeigneten Zirkelbesteck zu erhalten. Außerdem gibt es Tipps vom Profi rund um das Thema Zirkel. Die kostenlos hier zur Verfügung gestellten Informationen sind fundiert und von fachlichem Wissen, denn ich als Autorin des Zirkel-Ratgebers bin im Maschinenbau ausgebildet und verfüge über entsprechende berufliche Qualifikationen sowie Berufserfahrung aus dem Konstruktionsbüro (Reißbrett, Prime Medusa, Auto-CAD usw.). Seiten und Kapitel können jeweils einzeln angeklickt oder sinnvollerweise vollständig gelesen werden.

Das Zirkelbesteck – wichtige Arbeitsgerät für Technisches Zeichnen

Sowohl für die Ausbildung zum Technischen Zeichner wie auch später beim Technischen Zeichnen im Berufsalltag ist das Zirkelbesteck eines der wichtigsten Arbeitsmaterialien des Zeichners. Selbst, wenn elektronische CAD Programme (computer-aided design) wie Auto-CAD, CAD Com, Medusa und ähnliche im Konstruktionsbüro schon lange Einzug genommen haben, muss ein Technischer Zeichner sein Handwerk zunächst mit notwendigem Arbeitsgerät am Zeichenbrett erlernen, um ein technisches Grundwissen zu entwickeln.

Der Zirkelkasten spielt da eine elementare Rolle, weil er einerseits dazu dient, technische Zeichnung zu fertigen, aber auch, um bestimmte Konstruktionen mit einem Zirkel zu entwerfen. Mit einem herkömmlichen Zirkel ist es nicht getan.

Auf hochwertige Ausstattung achten

Ein gutes Zirkelbesteck umfasst daher diverse Zirkel und Zirkelzubehör, damit Technische Zeichner für jedweder Form der Technischen Zeichnung das richtige Arbeitsgerät zur Verfügung zu haben. Abzuraten ist vom Kauf eines gebrauchten Zirkelbestecks, da alle Zubehöre im Zirkelbesteck technisches Präzisionswerkzeug sind und somit keinerlei Mängel aufweisen dürfen.

Komplettes Zirkelbesteck mit Zubehör

Verschiedene Zirkel bilden das Zirkelbesteck. Ein gutes Zirkelbesteck ist eine recht kostspielige Anschaffung, jedoch auch eine Investition in ein notwendiges Arbeitsmaterial. Da man als Technischer Zeichner in jeder Branche sowohl Fallnullenzirkel wie auch gelegentlich den Stangenzirkel benötigt, ist es sinnvoll, von Anfang an auf einen hochwertigen und vollständigen Zirkelkasten zu setzen, der eine möglichst vollständige Grundausstattung umfasst.

Wichtig ist dabei auch, dass man auf Kompatibilität der einzelnen Elemente achtet. Erfahrungsgemäß setzen die meisten Technischen Zeichner, Konstrukteure und Ingenieure auf eine Marke, da hierbei in der Regel von Kompatibilität auszugehen ist. Die Bestückung eines Zirkelkastens kann sich gravierend unterscheiden.

Meine Empfehlung: rotring Zirkelkasten mit Zirkelbesteck

Ein sehr gutes Zirkelbesteck zum Einstieg bot die Marke rotring in der PROFESSIONAL Serie, das es leider kaum noch zu kaufen gibt.

Inhalt rotring Zirkelkasten

  • großer Teilzirkel mit Schnellverstellung hochglanzverchromt
  • Tuschefüllergabel
  • Aufsatz für Feinminenbleistift (Minenstärke 0,5 mm)
  • Minenbüchse
  • Verlängerungsstange (Stangenzirkel)
  • Fallnullenzirkel

Empfohlene Zirkelausrüstung

Heute stellt der Technischer Zeichner sein Zirkelbesteck deshalb individuell zusammen. Die Grundausstattung sollte sich dennoch an der PROFESSIONAL Serie von Rotring orientieren und dementsprechend enthalten:

  • großer Teilzirkel (bis 620 mm)
  • Adapter für Feinminenstift und Tuschefüller
  • Verlängerungsstange
  • Minendose

Alternative Markenzirkel zum rotring Zirkelbesteck

Auch Marken wie Faber-Castell und Staedtler führen ähnliches Zirkelbesteck, doch sind diese mehr als Schulzirkel ausgelegt, während sich der rotring Zirkelkasten bei der Berufsgruppe Technischer Zeichner meines Erachtens nach weit mehr durchsetzen konnte und bei komplizierten Konstruktionen sich als absolut zuverlässig verhält. Meine Erfahrungen mit dem rotring Zirkelbesteck waren bisher durchgängig positiv, so dass ich ihn als technisches Arbeitsmittel sehr gerne aus Überzeugung heraus empfehlen.

Technische Zeichnung in Tusche

Technisches Zeichnen mit Zirkel in der Schule

Für Schüler erscheint ein herkömmlicher Schnellverstellzirkel im mittleren Preisbereich völlig ausreichend, da im Schulunterricht kaum aufwändige Konstruktionen zu erledigen sind. Um Technisches Zeichnen als Schüler ordentlich zu erledigen, sind Schnellverstellzirkel von Staedtler oder Faber Castell sinnvoll, günstigere Zirkelkästen dagegen nicht zu empfehlen.

Einfache Zirkelkästen können für den Geometrie-Unterricht ausreichen. Oftmals empfiehlt oder fordert der Lehrer ein bestimmtes Zirkelbesteck. Insofern sind den Schülern bei der Auswahl die Hände gebunden. Geht es jedoch um das Unterrichtsfach Technisches Zeichnen, wird ein einfaches Zirkelset eher nicht genügen, so dass ich auch in diesem Fall zum rotring Zirkel rate.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.